Innere Medizin

Innere Medizin

  • Diabetologie

    Die Diabetologie ist ein Teilbereich der Humanmedizin, der sich mit der Prophylaxe, Diagnose, Therapie und Erforschung des Diabetes mellitus beschäftigt. Klinisch ist dieses Fachgebiet der Inneren Medizin zuzuordnen. Weiterhin kann es zum internistischen Teilbereich der Endokrinologie gezählt werden. Ein Arzt, der sich auf Diabetologie spezialisiert hat, ist ein Diabetologe. Quelle: doccheck.com

  • Endokrinologie

    Die Endokrinologie ist die Lehre von der Sekretion der Hormone durch Drüsen und deren Störungen. Quelle: doccheck.com

  • Gastroenterologie

    Die Gastroenterologie ist der Teilbereich der Inneren Medizin, welcher sich mit der Diagnostik, Therapie und Prävention von Erkrankungen der Verdauungsorgane beschäftigt. Ärzte, die sich auf Gastroenterologie spezialisiert haben, bezeichnet man als Gastroenterologen. Quelle: doccheck.com

  • Hämatologie

    Die Hämatologie ist die Lehre von der Physiologie und den Krankheiten des Blutes bzw. der blutbildenden Organe. Quelle: doccheck.com

  • Hepatologie

    Die Hepatologie beschäftigt sich als Teildisziplin der Gastroenterologie mit den Erkrankungen der Leber. Zu den so genannten Hepatopathien zählen u.a. Fettleber, Alkoholtoxische Hepatitis, Akute Virushepatitis A, B, C, D, E, Hepatitis bei anderen Viruserkrankungen, Chronische Hepatitis, Leberzirrhose, Leberinsuffizienz, Coma hepaticum, Lebermetastasen, Hepatocelluläres Carcinom (HCC), Leberabszess Quelle: Quelle: doccheck.com

  • Immunologie

    Die Immunologie ist die Wissenschaft von der Selbst- und Fremderkennung von Zellen und löslichen Substanzen in vitalen Organismen und den daraus folgenden Prinzipien der Immunabwehr. Quelle: doccheck.com

  • Infektiologie

    Die Infektiologie ist ein interdisziplinäre Wissenschaft, die sich mit der Erforschung und Behandlung von Infektionskrankheiten und den sie auslösenden Mikroorganismen beschäftigt. Quelle: doccheck.com

  • Kardiologie

    Die Kardiologie ist ein Teilgebiet der Inneren Medizin, das sich mit den Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems beschäftigt. Die Kardiologie wird von Fachärzten für Innere Medizin mit dem Schwerpunkt Kardiologie betrieben, die auch kurz Kardiologen genannt werden. Quelle: doccheck.com

  • Nephrologie

    Die Nephrologie ist ein Teilgebiet der Inneren Medizin, das sich mit Erkrankungen der Niere und deren konservativer d.h. nicht-operativer Therapie beschäftigt. Die Nephrologie wird von Fachärzten der Inneren Medizin praktiziert, die auch kurz Nephrologen genannt werden. Quelle: doccheck.com

  • Onkologie

    Die Onkologie ist die Wissenschaft von der Entstehung, Entwicklung und Behandlung von Tumorerkrankungen. Sie beschäftigt sich als Teildisziplin der inneren Medizin mit der Diagnose und Therapie solcher, vor allem malignen Krankheiten. Quelle: doccheck.com

  • Pneumologie

    Die Pneumologie ist ein Teilgebiet der Inneren Medizin, das sich mit den Erkrankungen der Lunge und der Atmungsorgane befasst. Sie umfasst die Prophylaxe, Erkennung und nicht-operative Behandlung von Krankheiten der Lunge, der Bronchien und der Pleura. Die Pneumologie wird von Fachärzten der Inneren Medizin praktiziert, die auch kurz Pneumologen genannt werden. Quelle: doccheck.com

  • Rheumatologie

    Die Rheumatologie ist ein Teilgebiet der Medizin, das sich mit der Prophylaxe, Diagnostik, Therapie und Rehabilitation rheumatischer Erkrankungen beschäftigt. Sie fokussiert sich auf muskuloskelettale Erkrankungen bzw. auf Syndrome des Bewegungssystems. Einen Arzt, der sich auf Rheumatologie spezialisiert hat, bezeichnet man in Deutschland als Facharzt für Rheumatologie oder kurz als Rheumatologe. Quelle: doccheck.com

    Aktuelles

    Ihr besonderes Highlight...

    Sie haben ein besonderes Angebot, eine Aktion oder Veranstaltung zu diesem Thema und möchten darauf hinweisen?

    Vegan leben und laufen

    Ein E-Book, Checklisten und unsere besten Tipps rund ums Laufen und die vegane Ernährung. bevegt.de