Was tun im Trauerfall?

Was tun im Trauerfall?

  • Arzt / Totenschein

    Verständigen Sie möglichst umgehend eine Arzt (möglichst den Hausarzt). Sollten Sie diesen nicht erreichen können Sie auch den Ärztlichen Notdienst kontaktieren. Der Arzt stellt den Totenschein (Todesbescheinigung, Leichenschauschein) aus. Der Arzt beurkundet nach gründlicher Untersuchung mit dem Totenschein den Tod eines Menschen. Darin werden verschiedene Daten vermerkt. Mit dem Totenschein kann beim Standesamt die Sterbeurkunde beantragt werden.
  • Verfügungen des Todes Wegen

    Sobald als möglich, sollten Sie nach Letztwilligen Verfügungen des Verstorbenen suchen. Insbesondere sind das Bestattungsvorsorgeverträge, Bestattungswünsche, Sterbegeld- oder Lebensversicherungen, Dauergrabpflegeverträgen. Diese Unterlagen helfen Ihnen bei der Organisation der Bestattung und derer anfallenden Kosten zu begleichen. Hinweis: Ein Testament sollten Sie nicht öffnen da es sonst seine Gültigkeit verlieren kann.
  • Sterbeurkunde

    Spätestens am dritten Werktag nach dem Todesfall müssen Sie diesen beim Standesamt anzeigen in dessen Bereich der Todesfall eingetreten ist. Das Standesamt erstellt dann die Sterbeurkunde, in der alle wichtigen Angaben zur Person und zum Tod des Verstorbenen vermerkt werden.
  • Unterlagen

    Für die Formalitäten mit Bestatter, Friedhofsverwaltungen, Versicherungen u.ä. sind einige Unterlagen zu sammeln die Sie immer schnell zur Hand haben sollten. Es empfiehlt sich daher auch die Sterbeurkunde in mehrfacher Ausfertigung zu beantragen. U.a. benötigen Sie Personalausweis oder Reisepass des Verstorbenen, Totenschein, Urkunden, die den Familienstand des Verstorbenen belegen (Personenstandsurkunden), Bestattungsvorsorgevertrag, Versicherungsunterlagen, Willenserklärung u.s.w.
  • Bestattersuche

    Nach einem Trauerfall ist Ihr Bestatter der wichtigste Ansprechpartner. In einem Beratungsgespräch erhalten Sie wichtige Informationen. Gerade trauernde Hinterbliebene können in einer psychischen Extremsituation leicht den Überblick verlieren weshalb Sie sich nicht davor scheuen sollten eine Verwandte oder befreundete Person zum Gespräch hinzuzuziehen. Ein schriftlicher Kostenvoranschlag ist bei einem guten und seriösen Bestatter selbstverständlich. Fragen Sie nach wenn Sie etwas nicht verstehen.
  • Formalitäten

    Bei der Vielzahl der Formalitäten nach einem Todesfall ist es wichtig die Übersicht zu bewahren und nichts zu vergessen. z.B. Mitgliedschaften, Accounts bei sozialen Netzwerken und Versandhäusern, Vermögen bei Banken und Sparkassen, Renten, Versorgungsbezüge, Versicherungen, Wohnung und Hausrat (Gas, Wasser, Strom, Haustiere, Blumen, Pflanzen etc.), Ämter/Arbeitsstelle benachrichtigen.

    Aktuelles

    Ihr besonderes Highlight...

    Sie haben ein besonderes Angebot, eine Aktion oder Veranstaltung zu diesem Thema und möchten darauf hinweisen?