Sparen & Anlegen

Sparen & Anlegen

  • Bausparen

    Bei einem Bausparvertrag handelt es sich um einen Sparvertrag, der durch den Anleger mit einer Bausparkasse abgeschlossen wird. Bei dieser Anlageform geht es insgesamt um steuerlich geförderte vermögenswirksamen Leistungen, die Gewährung der Arbeitnehmersparzulage und um die Wohnungsbauprämie. Neben der bloßen Geldanlage oder als Altersvorsorge, bietet ein Bausparvertrag vor allem bei der Baufinanzierung eine sichere und effektive Option. (Quelle: www.bausparkassen.de)
  • Fonds

    Fonds werden je nach Anlageschwerpunkt in Gruppen sortiert. Aktienfonds Europa und Welt kaufen Aktien aus entwickelten Märkten Europas oder der Welt. Mischfonds investieren in Aktien und Anleihen. Rentenfonds kaufen verschiedene Anleihen, zum Beispiel Euro-Staatsanleihen. Die meisten Investmentfonds werden, ähnlich wie Aktien, auch an der Börse gehandelt. So genannte ETF sind sogar eigens für den Börsenhandel konzipiert. Bei aktiv gemanagten Fonds haben Anleger die Wahl, einen Fonds entweder bei der Fondsgesellschaft oder über die Börse zu kaufen.
  • Tagesgeldkonto

    Ein Tagesgeldkonto ist ein verzinstes Konto, über dessen Guthaben der Kontoinhaber täglich verfügen kann. Kündigungsfristen gibt es im Gegensatz zum Sparbuch nicht. Die tägliche Verfügbarkeit, die Verzinsung, und der Wegfall von Kündigungsfristen sind die Vorteile eines solchen Kontos. Nachteilig könnte sich auswirken, dass zumindest theoretisch eine tägliche Änderung des Zinssatzes seitens der Bank möglich wäre. Ein Tagesgeldkonto besitzt in der Regel keine Verrechnungsfunktion: Überweisungen auf Fremdkonten und Lastschriften sind somit nicht möglich. (Quelle: www.bankenauskunft.de)

    Aktuelles