Private Krankenversicherung

Private Krankenversicherung

  • Stationäre Zusatzversicherungen

    Stationäre Zusatzversicherungen beinhalten: Wahlleistungen Krankenhaus, also freie Auswahl der Klinik und die Unterbringung im Ein- oder Zweibettzimmer mit grundsätzlicher Chefarztbehandlung. also auch bei Untersuchungen, Operationen und Visiten; Krankenhaustagegeldversicherung um z.B. grundsätzliche Kosten abzudecken, die während eines Krankenhausaufenthaltes entstehen.
  • Ambulante Zusatzversicherungen

    Bei den ambulanten Zusatzversicherungen wird zwischen ambulanten Ergänzungstarifen und den Kostenerstattungstarifen unterschieden. Ambulante Ergänzungstarife sind in der Regel in sogenannten Versicherungspaketen enthalten. Diese können zu einem bestimmten Prozentsatz und bis zu einem bestimmten Höchstbetrag Kosten für folgende Leistungen absichern: Sehhilfen, Hörgeräte, Medikamentenzuzahlung, Hilfsmittel. Weiterhin dazu gehören Zahnzusatzversicherungen, Zusatzversicherung für Kuraufenthalte, Zusatzversicherung für Heilpraktikerbehandlung.
  • Krankentagegeldversicherung

    Mit einer Krankentagegeldversicherung können sich Angestellte und Selbständige, ganz gleich ob gesetzlich oder privat krankenversichert, gegen den Verdienst- oder Einkommensausfall durch Arbeitsunfähigkeit als Folge einer Krankheit oder eines Unfalls absichern.
  • Pflegezusatzversicherung

    Die gesetzliche Pflegepflichtversicherung deckt nur einen Teil der Kosten für Pflegedienst oder Heim. Den Rest – oft weit über 1.000 Euro im Monat – müssen die Pflegebedürftigen selbst tragen. Wer da nicht seinen Kindern auf der Tasche liegen will und auch nicht vom Sozialamt abhängig sein will, sollte rechtzeitig privat vorsorgen.Seit dem 1. Januar 2013 fördert der Staat die private Pflegevorsorge von Bürgerinnen und Bürger mit der staatlich geförderten, ergänzenden Pflegeversicherung (GEPV). Bei dieser Pflegezusatzversicherung – auch bekannt als „Pflege-Bahr“ – handelt es sich um eine Pflegetagegeldversicherung.
  • Auslandsreise-Krankenversicherung

    Mit einer Auslandsreise-Krankenversicherung im Urlaub und bei sonstigen Auslandsaufenthalten schützen gesetzlich und privat Versicherte sich und ihre Familien vor den Kosten für ambulante und stationäre Behandlungen im Ausland. Ein Zusätzlicher Schutz ist sowohl für GKV-Versicherte, wie auch PKV-Versicherte sinnvoll und ratsam um Versorgungslücken im Ausland zu schließen.

    Aktuelles