Pflege zu Hause

Pflege zu Hause

  • Ambulante Pflegedienste

    Die Ambulanten Haus-, Kranken und Altenpflegedienste erbringen Grundpflege Behandlungs- und Krankenpflege, hauswirtschaftliche Tätigkeiten, Informationen und Anleitung von Pflegebedürftigen und deren Angehörige. Daneben gibt es eine Vielzahl von ergänzenden (komplementären) Angeboten. Unter Grundpflege versteht man z.B. die individuelle Körperpflege (Waschen, Baden, Duschen, Haar-, Mund-, Zahn und Nagelpflege), Hilfe beim An- und Auskleiden, Lagern und Betten.
  • Pflege- Wohngemeinschaften

    Immer mehr Menschen haben den Wunsch, im Alter möglichst selbstbestimmt zu leben. Neue Wohnformen sind beispielsweise das betreute oder Service-Wohnen. Zu den neuen Wohnformen zählen auch die sogenannten Pflege-Wohngemeinschaften (Pflege-WG). Diese bieten die Möglichkeit, zusammen mit Gleichaltrigen zu leben und gemeinsam Unterstützung zu erhalten – ohne auf Privatsphäre und Eigenständigkeit zu verzichten. Die Bewohnerinnen und Bewohner einer Wohngemeinschaft (WG) leben in eigenen Zimmern, in die sie sich jederzeit zurückziehen können. Gleichzeitig besteht aber auch die Möglichkeit, in Gemeinschaftsräumen gemeinsame Aktivitäten durchzuführen.
  • Verhinderungspflege

    Jeder Mensch braucht mal eine Verschnaufpause, auch wenn er Pflege gerne macht. Der Gesetzgeber hat dieses bei der Einführung des Pflegeversicherungsgesetztes bedacht. Eine Pflege über 24 Stunden, an 7 Tagen in der Woche, Monate, wenn nicht sogar Jahre, bringt jede Person an ihre Leistungsgrenze. Nicht selten sind Ungeduld oder Reizbarkeit die Folgen einer solchen Überlastung, die dann gleich wieder mit Schuldgefühlen einhergehen.
  • Mobile soziale Dienste

    Mobile soziale Dienste und Nachbarschaftshilfen bieten Hilfen zur persönlichen Lebensführung sowie zur Aufrechterhaltung von Sozialkontakten. Sie ergänzen die pflegerischen und hauswirtschaftlichen Dienste und organisieren Besuchs-, Begleit- und Betreuungsdienste. Von verschiedenen, meist privaten Anbietern werden auch Hausmeisterdienste, Winterdienste, Gartenpflege, Gebäudereinigung sowie kleinere handwerkliche Dienstleistungen angeboten.
  • Tagespflege

    Das Angebot der Tagespflege richtet sich an hilfe- und pflegebedürftige ältere Menschen, die noch in ihrer eigenen Wohnung leben, dort jedoch auf Hilfe und Unterstützung angewiesen sind. In der Regel leisten zu Hause Angehörige oder andere Hilfspersonen die Pflege, manchmal auch in Kombinationen mit einem ambulanten Pflegedienst. Die besondere Bedeutung der Tagespflege liegt darin, dass die eigene Wohnung und die vertraute Umgebung einschließlich der gewachsenen sozialen Beziehungen aufrecht erhalten und Parallel dazu die die notwendigen Pflege- und Betreuungsleistungen von Fachleuten gewährleistet werden können.
  • PIA - Pflege im Anschluss

    Mit PIA kommen Sie sicher nach Hause! PIA ist dafür verantwortlich, dass Patienten, die zukünftig zu Hause durch die Kirchlichen Sozialstationen versorgt werden möchten, bereits im Krankenhaus betreut und begleitet werden. PIA plant und organisiert in Absprache mit dem Patient und seinen Angehörigen vor der Entlassung die individuelle häusliche Versorgung und stellt die Übernahme der notwendigen Unterstützungsleistungen durch die Kirchliche Sozialstation sicher.

    Aktuelles

    Ihr besonderes Highlight...

    Sie haben ein besonderes Angebot, eine Aktion oder Veranstaltung zu diesem Thema und möchten darauf hinweisen?