Gartenmöbel überwintern und pflegen

Bild: ©monropic – Fotolia.com

Autor
Redaktion Das Onlinebuch
Am Rehgarten 1
79395 Neuenburg am Rhein
Telefon: 07634 - 55 39 77
Telefax: 07634 - 55 39 78

Nach den letzten warmen Tagen, ist es an der Zeit, die Gartenmöbel in Ihrem Winterquartier unterzubringen. Vielleicht haben Sie Möbel aus Edelstahl, Aluminium oder Polyrattan welche draußen überwintern können? Dann sollten Sie diese aber trotzdem mit einer passenden Schutzhülle abdecken, damit diese nicht dauerhaft der Nässe ausgesetzt werden, oder als UV-Schutz dafür sorgen, dass diese nicht zu sehr ausbleichen können. Trotz allem ist es immer besser (sofern sich die Möglichkeit bietet), die Gartenmöbel in einem Schuppen oder Keller zu lagern.

Holzmöbel hingegen sollten immer an einem nicht zu kühlen, trockenen Ort (z.B. Garage oder Schuppen) untergestellt werden. Lassen Sie Luft an die Möbel kommen. Bei einer Abdeckung könnte sich ggbf. Schimmel bilden. Holzmöbel können mit einem feuchten Lappen jederzeit abgewischt werden. Bei der Einlagerung, vor allem im Herbst sollte jedoch eine Grundreinigung z.B. mit eiiner Seifenlauge erfolgen. Verwenden Sie keinesfalls scharfe Putzmittel.

Sobald das Wetter frühlingshaft wird, können Sie die Möbel herausholen und mit lauwarmem Wasser reinigen und an der Luft trocknen lassen. Von Zeit zu Zeit sollten die Möbel eingeölt werden, oder bei einer rauhen Oberfläche vor dem einölen abgeschliffen werden. Auch wenn Holzmöbel „vor allem aus Teakholz“ sehr schön und gemütlich aussehen: Beachten Sie am besten schon bei der Anschaffung, ob Möglichkeiten der Einlagerung für Sie gegeben sind und weichen Sie ansonsten bestenfalls auf Witterungsbeständigere Materialien aus.

Textilien wie Polster aus Sitzgruppen oder ähnlichem sollten auf alle Fälle im Haus gelagert werden. Stellen Sie sicher, dass diese gut ausgetrocknet sind bevor Sie in einem Schrank oder Regal verstaut werden. Das gleiche gilt für Hängematten etc.

So haben Sie lange Freude an Ihren Gartenmöbeln!

Aktuelles