Übernachten und Camping
Übernachten und Camping

Übernachten und Camping

  • Übernachten

    Ob Zimmer für eine Nacht oder länger. Für Familien, Single oder Gruppen. Monteurunterkunft mit oder ohne Selbstverpflegung, Bauernhof oder Luxus. Das Angebot ist riesengroß. Es gibt viele Ausstattungen, Servicemerkmale und Verpflegungsarten. Ein* oder Fünf***** Sterne. Sie haben die Wahl.
  • Betriebsarten

    Die Definition der Betriebsarten erfolgt in enger Anlehnung an die internationale Terminologienorm DIN EN ISO 18513 (www.beuth.de) und die deutsche Touristische Informationsnorm (TIN) des Deutschen Tourismusverbandes (DTV).
  • Zimmerarten

    Die Definition für die unterschiedlichen Zimmerarten im Beherbergungsgewerbe erfolgt nach der Beschreibung der DTV-Geschäftsstelle Deutscher Tourismusverband e.V. Internet: www.deutschertourismusverband.de
  • Aussstattungs /- Servicemerkmale

    Die Definition für Ausstattungs- und Servicemerkmale, z.B. Frühstück, Souterrainwohnung, Terrasse, Wintergarten, Kücheneinrichtung erfolgt nach der Beschreibung der DTV-Geschäftsstelle Deutscher Tourismusverband e.V. Internet: www.deutschertourismusverband.de
  • Verpflegungsarten

    Die Definition für Verpflegungsarten, z.B. Halbpension, Vollpension, Frühstück, Erweitertes Frühstück, Frühstücksbuffet, Koschere Kost, Vegetarische Kost erfolgt nach der Beschreibung der DTV-Geschäftsstelle Deutscher Tourismusverband e.V. Internet: www.deutschertourismusverband.de
  • Klassifizierung

    I. Deutsche Hotelklassifizierung, II. Deutsche Klassifizierung für Gästehäuser, Gasthöfe und Pensionen, III. Klassifizierung für Ferienhäuser und Ferienwohnungen, IV. Klassifizierung für Privatzimmer, V. Campingplatz-Klassifizierung, VI. Klassifizierung für Sportboothäfen / Marinas
  • Qualitätsstandards

    Der Deutsche Tourismusverband und der Deutsche Heilbäderverband bzw. ihre Vorgängerorganisationen geben seit 1953 gemeinsam die „Begriffsbestimmungen - Qualitätsstandards für die Prädikatisierung von Kurorten, Erholungsorten und Heilbrunnen" heraus. Die sogenannten Begriffsbestimmungen sind Qualitätsstandards für Kurorte, Erholungsorte und Heilbrunnen und weitestgehend materieller Bestandteil der Kurortegesetze / -verordnungen der Bundesländer. Im Vordergrund der staatlichen Anerkennung steht die Überprüfung der Strukturqualität. Darüber hinaus bilden die Begriffsbestimmungen die Grundlagen für die kurort-medizinische Therapie mit den ortsgebundenen Heilmitteln.
  • Camping

    Campingplätze, Campingmöbel, Caravan / Wohnmobile, Camping An- /Verkauf, Camping mit dem Motorrad, Camping mit Rad und Wandern, Camping im Winter, Camping mit Kindern, Zeltlager

    Aktuelles

    Erholung pur

    im sonnenverwöhnten Dreiländereck, am Fuße des Schwarzwaldes, zwischen dem Elsass / Frankreich und der Schweiz.

    Ihr besonderes Highlight...

    Sie haben ein besonderes Angebot, eine Aktion oder Veranstaltung zu diesem Thema und möchten darauf hinweisen?

    LAST MINUTE Schnäppchen

    z.B. Mallorca, Gran Canaria, Teneriffa, Fuerteventura, Lanzarote, La Palma, Side u.v.m. bei alltours Reisecenter Sunshine Travel.