Pflegen und Betreuen
Pflegen und Betreuen

Pflegen und Betreuen

  • Pflegen ► Dienstleistungen

    Alten- und Krankenpflege ist für viele immer noch ein Tabu-Thema. Auf Hilfe angewiesen zu sein-einfach unvorstellbar. Aber wenn es soweit ist stehen unzählige Hilfsmittel zur Verfügung um Ihren Lebensalltag so problemlos wie möglich selbst "meistern" zu können, damit Sie und Ihre Angehörigen oder Pflegekräfte ein gutes Team bilden. Einige Besispiele sind z.B. der Hausnotruf, Mahlzeitendienste, Fahrdienste oder einfach nur ein neues Mobiltelefon für Senioren oder etwa bei der Hilfe einer Haushaltsauflösung.

  • Pflege zu Hause

    Welche Möglichkeiten gibt es? Ambulanter Pflegediens, Pflegegeld, Kombinationsleistung, Einzelpflegekräfte, Urlaubsvertretung (Verhinderungspflege), Betreuungsbetrag, Alternative Wohnformen – Pflege-Wohngemeinschaften, Zusammenlegen von Leistungen – das sogenannte „Poolen“, Pflegehilfsmittel, Wohnungsanpassung u.s.w.

  • Pflege im Heim

    Jeder möchte so lange wie möglich in seinen eigen vier Wänden oder im Kreise seiner Angehörigen wohnen. Das Bestreben, in der bisherigen vertrauten Umgebung zu bleiben – vielleicht mit Hilfe der Familie, der Nachbarn, der Freunde oder ambulanter Dienste – ist ganz natürlich und verdient volle Unterstützung. Es gibt aber Situationen, in denen es trotz ambulanter Hilfe eben sehr schwer fällt oder nicht mehr möglich ist, Leben und Pflegen im eigenen Umfeld beizubehalten.
  • Aktives Alter

    Gerade nach dem Ausscheiden aus dem Berufsleben ist es wichtig im Prozess des Älterwerdens, neue anregende und sinnerfüllte Aufgaben zu finden. Neben einer gesunden Ernährung und körperlicher Aktivität benötigen wir auch Nahrung für die Seele und geistige Aktivität. Das alles finden Sie durch hohes Engagement in vielen Vereinen und Initiativen.
  • Alzheimer / Demenz

    Die Alzheimer-Krankheit ist eine hirnorganische Krankheit. Kennzeichnend für die Erkrankung ist der langsam fortschreitende Untergang von Nervenzellen und Nervenzellkontakten. Aber bin ich einfach nur vergesslich oder leide ich tatsächlich an den Folgen einer Demenz? Auch gibt es Unterschiede wie Leichtgradige Demenz, Mittelschwere Demenz, Schwere Demenz.
  • Beratung und Hilfe

    Beratung für Ältere Menschen und Angehörige, Beratung für Ältere Migrantinnen und Migranten, Schuldnerberatung, Rentenberatung, Suchtberatung, Wohlfahrtsverbände, Betreuungsbehörde, Betreuungsvereine, Hospiezdienste
  • Eigenvorsorge

    Pflegebedürftigkeit kann jeden treffen. Oft kommt der Pflegefall überraschend und bedeutet eine große Umstellung für die gesamte Familie. Die meisten Menschen, die plötzlich auf die Hilfe Dritter angewiesen sind, wollen diese so lange wie möglich zu Hause und in ihrem familiären Umfeld erhalten. Bei allen Entscheidungen, die dann zu treffen sind, sollten die Wünsche der Pflegebedürftigen im Vordergrund stehen und nicht die Sorge darum, welche Art der Pflege und Betreuung finanziell tragbar ist. Mit Eigenvorsorge können Sie ein hoheß Maß dazu beitragen für sich und Ihre Angehörigen diese Situation relativ "stressfrei" zu meistern. Im Bereich der Pflegeversicherung, Pflege-Zusatzversicherung, Seniorenunfallversicherung, Sterbegeldversicherung oder etwa Bestattungsvorsorge, stehen Ihnen viele sinnvolle Möglichkeiten zur Seite.
  • Gesundheit und Rehabilitation

    Medizinische Versorgung in Pflegeheimen, Kraft & Balance, Geriatrie/Geriatrischer Schwerpunkt, Pallitativeinheit, Gesund essen, besser leben, Krankenkassen und Medizinischer Dienst der Krankenkassen (MDK), Apotheken, Ärztliche Versorgung, Psychologische Versorgung, Sanitätshäuser, Ergotherapie, Ernährungsberatung, Fußpflege und Kosmetik, Physiotherapie u.s.w.
  • Steuer / Recht / Gesetze

    Steuer und Recht im Bereich der Alten- und Krankenpflege sind ein heikles Thema. Hier geht es unter anderem um die Themen Gesetzliche Betreuung, Die Vorsorgevollmacht, Die Betreuungsverfügung, Die Patientenverfügung, Die Pflegestärkungsgesetze, Das Pflege-Neuausrichtungsgesetz (PNG), Pflegeversicherungsrecht, Betreuungs- und Unterbringungsrecht, Erbschafts- und Schenkungssteuerrecht, Testamentvollstreckungsrecht, Unternehmensveräußerung/-nachfolge, Handel- und Gesellschaftsrecht, Familienrecht
  • Wohnen und Wohnformen

    So lange wie möglich in den eigenen Wänden selbständig zu wohnen. Das hat für viele Menschen oberste Priorität. Eine wachsende Gruppe älterer Menschen ist aber auch bereit sich durch einen frühzeitigen Umzug in eine altersgerechte Wohnung, bzw. Wohnform auf die Zukunft und die geänderten Lebensbedingungen einzustellen.
  • Nützliches zu Pflegen- und Betreuen

    Ratgeber zur Pflege, Auswahl eines Pflegeheimes, Pflegetagebuch, Auswahl eines Pflegeheimes, Medikamentenplan, Vorsorgevollmacht, Organspendenausweis, Pflegetagebuch

    Aktuelles

    Ihr besonderes Highlight...

    Sie haben ein besonderes Angebot, eine Aktion oder Veranstaltung zu diesem Thema und möchten darauf hinweisen?